Pflege

Die PatientInnen stehen im Mittelpunkt unseres Handelns


Aus diesem Grund orientiert sich unsere Krankenpflege stark an den Bedürfnissen der Menschen. So erhält jeder Patient/jede Patientin eine individuelle Pflege, die er/sie aufgrund seiner/ihrer momentanen Situation, Problemen und Allgemeinzustand benötigt und auch annehmen will/kann.
 

Wir fordern unsere PatientInnen zur Selbstständigkeit und eigenverantwortlicher Mitgestaltung im pflegerischen Prozess auf. Dieses Pflegemodell „Hilfe zur Selbsthilfe“ orientiert sich nach dem Konzept von Dorothea Orem.

Die Würde des Menschen ist für uns unantastbar und wir machen keine Unterschiede in Bezug auf Nationalität, politische, religiöse und soziale Anschauungen sowie deren Hintergründe.

Unser Team arbeitet eng mit anderen Berufsgruppen zusammen und ist Teil eines multiprofessionellen Teams, dadurch wollen wir eine qualifizierte und bestmöglichste Behandlung für jeden einzelnen Patienten/jede einzelne Patientin erzielen.

Der Pflegeprozess und die Evaluation der Ziele sichert die Qualität für die psychiatrische Pflege. Demzufolge können auch die Weiterentwicklungen gesichert werden.

Speziell in unserem Haus haben PatientInnen und Patienten die Möglichkeit, ein „Wohlfühlbad“ zu nehmen und sich bei Musik, eingehüllt in Düfte verschiedener Aromaöle als Badezusatz (Aromatherapie) in angenehmer Atmosphäre zu entspannen.

Ansprechpersonen: PDL Sandra Truschnegg, Gabriela Nunner